Das Huawei P8 exklusiv vor Veröffentlichung im Test!

Testbericht vom 29.04.2015 | 07 Update: 06.05.2015 | 05 Update: 15.05.2015 | Seitenaufrufe: 01209

In diesem Testbericht zeige ich Dir was das neue Flagschiff aus dem Hause Huawei kann und welche neuen Features zum Vorgänger euch erwarten. Da ich mit dem Beginn der P-Serie aufgewachsen bin und jedes Gerät schon einmal besessen habe, kann ich mit Erfahrung die Entwicklung und Verbesserungen des P8 zu den Vorgänger Modellen bewerten.

Direkt weiterlesen ...


Huawei P8,Testbericht,P8,Bewertung,Test,Lukas Jankord Huawei P8,Testbericht,P8,Bewertung,Test,Lukas Jankord

Wichtigsten Eckdaten des P8

13 Megapixel Kamera mit Nachtmodus Octa Core HiSilicon Kirin 930
5,2 Zoll FULL-HD Display 3 GB RAM
LTE Cat4 150 MBit/s (Download), 50 Mbit/s (Upload) Sehr flache Bauweise: 6,4 mm

01 Design, Format & Verarbeitung

Huawei P8,Testbericht,Test,Lukas Jankord,P8,Huawei Wer das Huawei P8 in den Händen halten möchte, der öffnet zuerst die minimalistisch gehaltene aber besonders hochwertige Kunststoffverpackung, die schon unabhängig vom Smartphone Premium Qualität verspricht.



Lieferumfang, Huawei P8,Testbericht,TestIn der Verpackung findet man das P8, wie ein Buch im Regal positioniert, darunter edel verpackt Ladegerät, USB Kabel und die Premium-Kopfhörer mit Headset. Hält man nun das P8 in den Händen, so fällt einem sofort das sehr leichte Gewicht und das extrem dünne Gehäuse auf, dass mit 6,4 mm und keine herausragenden Bauteile gegen die Konkurrenz trumpft!


Das Smartphone fühlt sich durch die abgerundeten Seiten und das leicht aufgeraute Aluminium sehr weich und angenehm an und vermittelt dadurch einen besonders hochwertigen Eindruck.
Sieht man nun genauer hin und betrachtet die eingelassenen Tasten und Anschlüsse des Uni-Bodys (das Gehäuse ist aus einem Stück Aluminium gefertigt) sieht man, wie exakt und genau Huawei hier gearbeitet hat! Nichts knarzt und es gibt keine Spaltmaßen oder Unebenheiten, wie es beim Vorgänger dem Ascend P7 noch zu finden waren. Besonders an den SIM-Karten- und SD-Karten Slots fällt diese genaue und exakte Verarbeitung auf, hier gibt es keine Unebenheiten, Erhöhungen oder unschöne Spalten.


Das Design des P8 ist auf der Front minimalistisch gehalten und wirkt durch das schicke und dünne Gehäuse äußerst hochwertig und gibt dem Gerät auch durch Farbe und Form ein individuelles und edles Design, dass sich im Ganzen meiner Meinung nach
von der Konkurrenz abhebt.
Überrascht hat mich die kompakte Bauweise!
Als Besitzer eines P7 hab ich beide Geräte testweise einmal übereinander gehalten, um die Veränderungen in der Größe abzuschätzen – Zahlen sagen mir da wenig, ich brauch den direkten Vergleich – und als ich das P7 auf das P8 gelegt habe, gab es an der rechten und unteren Seite gerade mal wenige mm Größen-Unterschied (siehe Bild) und das bei einem größeren Display und besserer Hardware als zum Vorgänger Ascend P7!

Zusammengefasst ist das P8 ein nahe zu perfekt verarbeitetes Smartphone mit einem besonders gelungenem Design. Zudem auch das erste Alu-Gerät, dass sich nicht scharfkantig in der Hand anfühlt!

02 Die Kamera

Einer der Hauptmerkmale der P-Serie ist die Kamera!
Diese war schon beim P7 sehr gut, besonders bei hellen farbintensiven Aufnahmen und Fotos.
Für dunklen Szenen und Abend-Aufnahmen war die Kamera und der Sensor jedoch nicht speziell ausgelegt, wodurch im dunkeln, Bilder anfingen zu Rauschen.

Diesen Optimierungsbedarf hat Huawei erkannt und im P8 berücksichtigt!
Die 13 Megapixel Kamera macht hervorragende, natürliche und farbenfrohe Bilder bei Tag in allen möglichen Alltags-Situationen.
Auch am Panorama Modus wurde die Optimierungsschraube angezogen und so ist das Aufnehmen in einem Schwenk (ähnlich wie eine Videoaufnahme) erledigt und das in einer hohen Qualität.

Speziell für Nachtaufnahmen hat Huawei den so genannten Super Nacht Modus entwickelt, der die Belichtungsdauer automatisch so weit verlängert, dass Bilder heller und detailreicher trotz Dunkelheit werden.
Dies hat im Test wunderbar geklappt, man benötigt aber eine sehr ruhige Hand oder am besten ein Stativ, damit man optimale Ergebnisse erzielt! Diese können sich aber sehen lassen, ich sah an der Rheinpromenade in Düsseldorf um ca. 23 Uhr selbst nicht mal das Wasser, die Bilder des P8 im Super Nacht Modus hingegen lassen alle Details wie Wellen und Farben im dunkeln erkennen.

Ein weiterer besonderer Modus ist Lichtmalerei, mit dem man, wie der Name schon sagt, eigene kreative Kunstwerke aus Licht zaubern kann! Dies gelang auf Anhieb und macht gerade auch zu zweit richtig Spaß!
Benötigt wird nur eine beliebige Lichtquelle wie eine kleine LED und das P8 und schon kann man wild drauf loslegen oder sorgfältig geplant auch längere Wörter schreiben.

Auch die Front-Kamera kann sich sehen lassen!
Mit 8 Megapixel und einigen Filtern, Verschönerungs- und Zeitraffer-Funktionen bietet sie alles was das Selfie Herz höher schnellen lässt.


Sehr gute Kamera bei Tag mit natürlichen und strahlender Farbaufnahme. Bei Nacht besonders gute Bilder, vorausgesetzt man hat eine ruhige Hand oder ein Stativ dabei, mit dem Lichtmalerei Modus lassen sich sehr einfach tolle Effekte zaubern. Die Kamera löst in unter 1 Sekunde aus!

Testbilder mit dem Huawei P8 im Alltag:

Super Nacht Modus

Die Aufnahme wurde an der Rheinpromenade in Düsseldorf um 23 Uhr aufgenommen. Wie man sieht ist alles klar scharf und hell, das Wasser konnte man ohne das P8 nicht mehr erkennen!

Ohne Super Nacht Modus

Auch ohne den Super Nacht Modus kann man mit der Kamera des P8 gute Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen erreichen!

Lichtmalerei

Mit einfachen kleinen LEDs individuelle Bilder und Highlights erstellen. Im Test lernten wir sehr schnell innerhalb des Aufnahmebereichs zu bleiben und konnten sehr gute Bilder aufnehmen. Nebenbei macht es auch sehr viel Spaß sich kreativ auszutoben!

Bilder mit Kunstlicht

Auch dieses Bild gelang sofort und wurde beim vorbeigehen aufgenommen. Die Farben sind sehr natürlich und stark und auch beim Reinzoomen bleiben alle Inhalte sehr scharf.

Naturbild mit Tageslicht

Sehr schöne Aufnahme mit hoher Schärfe und Qualität! Hier lassen sich sogar die einzelnen feinen Haare des Pferdes zählen ;)

Farbefroh aber trotzdem natürlich

Farben werden stark und kraftvoll aufgenommen, neigen aber nicht ins künstliche zu gehen!

03 Das Display

Huawei,P8,Testbericht,Blog,Test,Lukas Jankord Verbaut hat Huawei ein IPS Panel mit einer Full HD Auflösung, wodurch einzelne Pixel mit dem bloßen Auge nicht erkennbar sind. Zudem ist die Darstellung sehr farbentreu, das heißt, dass weiß auch wirklich
als reines weiß dargestellt wird und nicht wie beim P7 ein leichter Rotstich vorhanden ist.
Im direkten Vergleich von P7 und P8 habe ich die Helligkeit gleich gut wahrgenommen, das P8 ist
ggf. etwas heller (subjektive Wahrnehmung im Gebrauch).


Insgesamt stellt das Display Farben knackiger und farbintensiver als das P7 dar und ist auch beim seitlichen Betrachten sehr blickwinkelstabil. Durch
die Full HD Auflösung auch ideal zum Lesen von E-Books.

04 Performance & Leistung

Das Huawei P8 ist mit einem 8 Kern-Prozessor ausgestattet, der durch die Big-Little Architektur (4x 2 GHz und 4x 1,5 GHz)
von besonders akkuschonend bis auf sehr leistungsstark pendeln kann.
Wird also ein aufwendiges 3D Game gespielt werden alle Kerne beansprucht, wird hingegen nur telefoniert wird nur ein Kern benutzt, um möglichst gut den Akku zu schonen!

Im Test hatte ich das P8 im Intelligenten Modus und konnte im Betriebssystem keine Ruckler, Aussetzer oder längere Denkpausen entdecken. Alles läuft sehr flüssig und durch die neuen Animationen von EMUI 3.1 auch etwas schöner. Beim Spielen von Asphalt 8 war die Leistung andauernd auf hohem Niveau!
Auch im WI-FI Local Modus (Mehrspielermodus) gab es keine Verbindungsabbrüche oder Ruckler.


Insgesamt lässt sich die Performance des P8 als erhaben bezeichnen, hier laufen aktuelle 3D Spiele sehr flüssig und vor allem ruckelfrei, die Wärmeentwicklung
hielt sich in Grenzen, Einziger Wermutstropfen: Beim spielen kann es passieren, dass man den Lautsprecher mit der Hand bedeckt.

05 Betriebssystem & Software

Das P8 wird mit Android 5.0 und EMUI 3.1, der eigenen Design-Oberfläche von Huawei ausgeliefert.
Diese Kombination lief bei meinem Vorserienmodell sehr stabil, ist jedoch noch nicht die finale Software Version, die ausgeliefert/ bereitgestellt wird, wie man von Huawei mir mitteilte.

Trotzdem bietet EMUI in der Version 3.1 zur Version 3.0 kleine Verbesserungen im Design und dem Material Effekten und einige neue Funktionen, die das bedienen erleichtern sollen. Darunter fällt eine neue Klopf-Geste mit der man mit nur einem doppelten Klopfen ein Screenshot machen kann.
Zudem lassen sich mit dieser Geste auch nur Ausschnitte als Screenshot speichern und mit dem Bearbeitungs-Modus nachträglich bearbeiten.

Mit der Version 3.1 wurde auch Link+ eingeführt, eine intelligente Steuerung von W-LAN und mobilem Internet, dass erkennt, wenn man das heimische Netwerk verlässt und dann vom W-LAN Modus in den Mobilen Modus (Mobiles Internet) schaltet, integriert. So wird nicht nur Energie gespart, da das W-LAN Modul sonst die ganze Zeit bekannte Netzwerke sucht, sondern hat auch den Vorteil, dass man immer online ist!

Die Ui-Einhandbedienung gab es schon beim P7, wurde aber auch komplett neu entwickelt und verkleinert den Inhalt mit einem seitlichen Wisch über die gesamte Menüleiste, so kann sehr schnell in diesen Modus geschaltet werden, um mit kleinen Händen die Statusleiste erreichen zu können. Dies lief im Test immer flüssig und fehlerfrei.

Außerdem hat Huawei im P8 einen Sprachassistenten integriert, der leider momentan nur in Englisch bedienbar ist und unter anderem beim suchen des Smartphones helfen soll!
Beim Einrichten wird schnell ein eigener Befehl verknüpft und schon kann man das P8 suchen. Dies funktionierte erstaunlich gut, mit einem Abstand von ca. einem Meter und das P8 unter einer dicken Wolldecke bedeckt, hat es sich auf meinen Suchbefehl mit blinken und einem lauten Alarm gemeldet. So wird das Smartphone schnell gefunden und das ganz ohne Internet-Verbindung.


Nachtrag (15.05.2015): Da einige Benutzer an den von Android standardmäßigen App-Drawer gewöhnt sind und diesen vermissen hat Huawei in Emui 3.1 hier einen eleganten Kompromiss eingebaut, der Ausgeblendete Anwendungen heißt!

In diesen App-Drawer gelangt Ihr, wenn Ihr auf dem Homescreen mit zwei Fingern hereinzoomt! Dort kann man einfach alle Apps ablegen, die man seltener benötigt und diese liegen dann nicht mehr platzraubend auf dem Homescreen oder tief in ordner herum.


Huawei P8,P8,Testbericht,Test,Hands on,Huawei,Lukas Jankord,Huawei P8,P8,Testbericht,Test,Hands on,Huawei,Lukas Jankord,Huawei P8,P8,Testbericht,Test,Hands on,Huawei,Lukas Jankord,Huawei P8,P8,Testbericht,Test,Hands on,Huawei,Lukas Jankord,Huawei P8,P8,Testbericht,Test,Hands on,Huawei,Lukas Jankord,



























Die Software läuft flüssig und wurde durch einige sinnvolle Features erweitert. Im Test gab es keine Ruckler (siehe unter Performance) und das Design wurde mit weiteren frosted glas Effekten und dem Material Design erweitert.

06 Klang & Sound

Als Musikliebhaber ist dies persönlich mein wichtigster Punkt.
Täglich höre ich mehrere Stunden Musik und erwarte von meinem Smartphone, dass es diese in guter Qualität abspielt, sowohl per Kopfhörer (ich nutze die Philips Fidelio), als auch mit dem Lautsprecher des Gerätes.

Im Test gab das P8 trotz seiner geringen Bauhöhe einen sehr lauten Klang ab mit einem verhältnismäßig guten Bass und ausgewogenem Klangbild.

Auch bei voller Lautstärke klirrt oder kratzt nichts, hier besteht eindeutig eine große Verbesserung zum P7! Auch der Klang über die Kopfhörer ist sehr gut, aber natürlich vom verwendeten Gerät abhängig! Getestet wurden natürlich auch die mitgelieferten Kopfhörer, die zum ersten Mal einen guten Klang abgeben, der jedoch etwas mehr Bass vertragen könnte.
Die integrierte Fernbedienung unterstützt glücklicher Weise auch das Regeln der Lautstärke und verhindert so das lästige Aufnehmen des Handys.


So viel Klangqualität auf kleinstem Raum. Ausgewogen und laut, durch die Platzierung aber abhängig von der Position des Hörers.

07 Akku

Update 06.05.15: Der Akku des Huawei P8 konnte im Test mit einer guten Ausdauer mit Luft nach oben punkten!
Trotz Full HD Display und stärkerem Prozessor konnten wir Display-On Zeiten von über 4 Stunden erreichen mit einer Laufzeit von durchschnittlich 14 – 16 Stunden Betrieb.

Sehr gute Ergebnisse, obwohl hier durch weitere Optimierungen der Systemapps und von Android (eines der Haupt-Stromfresser bislang) sicher noch 30 – 60 Minuten Display-On Zeit mehr erreicht werden können.
Im Test war Auto. Synchronisation immer aktiviert sowie W-LAN, Auto. Drehen und Auto. Helligkeit. Zudem wurden Apps, wie Facebook, WhatsApp, Email-App mit stündlicher Synchronisation und andere Chat Apps als geschützt markiert, damit diese auch Benachrichtigungen im Standby senden können bzw. sich selbst aktualisieren.


Klicke auf die Bilder, um diese zu vergrößern (ca. 75 kb/ Bild):

Huawei P8,Testbericht,Review,Test,P8,Infinity Huawei P8,Testbericht,Akku,Ausdauer Huawei P8,Testbericht,Langzeittest,Akkutest,Review Huawei P8,Testbericht,Akkulaufzeit






Mit dem Akku des P8 (2680 mAh) kommt man gut über einen Tag, auch wenn man Dauernutzer von Facebook und Co. ist, macht der Akku nicht so schnell schlapp!
Traumzeiten von zwei Tag konnte ich mit meinem Misch-Verhalten (Internet – Multimedia – Kamera) nicht erreichen, wie es das Ascend Mate 7 schafft (4100 mAh), dieses hat aber auch einen deutlich größeren Akku und ist nicht so kompakt gebaut wie das P8 (6,4 mm)! Durch weiter Optimierungen wird Huawei aber bestimmt noch mehr Leistung aus dem Akku kitzeln können!

P8 Fazit

Pro Contra
13 Megapixel Kamera mit Nachtmodus + Lichtmalerei + Zeitraffer Kein Dual-Sim Support für Deutschland
Octa Core Prozessor + 3 GB RAM Sonderzeichen im Musik Player werden als chinesisches Zeichen dargestellt
Sehr gutes FULL-HD Display
LTE Cat4 und guter Empfang, auch im Zug

Das Huawei P8 ist ein für sich gelungenes Smartphone, dass durch seine hohe Verarbeitungsqualität, der leistungsstarken Hardware und besonders guten Kamera, sowie einer durchdachten EMUI 3.1 auftrumpfen kann. Als Flaggschiff von Huawei und Smartphone der Oberklasse kann ich dieses vorbehaltlos empfehlen!
Zudem wurde diesem Modell im Interview auch kommende Android Versionen und weitere Updates garantiert, hier versucht Huawei seinen Service und Update-Politik weiter zu verbessern und auf die Bedürfnisse der deutschen Kunden einzugehen.

Nach Oben

Du hast eine Frage zum P8?

Hier kannst du mir Fragen oder Anregungen zum Testbericht durchgeben! Da ich das P8 gerade bei mir habe, kann ich auch nachträglich noch Tests und Fragen, die nicht im Testbericht stehen beantworten.

Seitenaufrufe: 01209